Skip to main content

Dreambox Kompaktbox DM520

dreambox_dm520
Dreambox DM 520

Dreambox ist zurück: Mit der Kompaktbox DM520 lassen sich Programme über Kabel und Terrestrik oder Satellit empfangen. Der Receiver unterstützt auch den DVB-T2-Empfang. Schon im August kommt der Receiver für 139 Euro in den Handel.

Kompakt, variabel und auch preiswert

Lange Zeit war es ruhig um Dreambox – doch nun meldet sich das Unternehmen mit einer brandneuen Digitalbox zurück. Dabei hat Dreambox vorwiegend Wert auf einen kompakten, variablen und auch preisgünstigen Receiver gelegt. Der Receiver wird in zwei Varianten – je nach Verbreitungsweg – auf den Markt kommen. (mehr …)

OCTAGON SF 3038 E2 HD Receiver

Heute stellen wir euch den OCTAGON SF 3038 E2 HD Receiver vor. Ein Einbau einer 2,5 Zoll Festplatte ist möglich und wird im Video gezeigt. Der Full HD Receiver ist ein Tripletuner und somit sehr flexibel im Gebrauch.

Der Octagon 3038 Receiver ist mit beliebig konfiguierbaren Plug & Play Tunern zu belegen.
Auf der Vorderseite befindet sich rechts neben dem gut lesbaren 16 stelligem Display hinter der Klappe zwei Kartenleser, ein CI-Steckplatz und ein USB-Anschluss.

Die Anschlüsse des OCTAGON SF 3038 E2 HD Receivers
Auf der Rückseite des Receivers ist ein bereits vorinstallierter Tuneranschluss sowie die zwei weiteren Plug& Play Steckplätze. Sämtliche Hybridanschlüsse sind kombinierbar.


Daneben sind die Videoausgänge sowie der optische Audio-Ausgang zum Anschluss an die Surround-Anlage. Der HDMI 1.4 Ausgang sorgt für brillante Bildqualität am Fernseher. Darunter befindet sich E-sata Port.

Mit dem Internet lässt sich die Box über die LAN-Buchse verbinden, oder man nutzt einen der beiden USB-Anschlüsse für einen Wifi-Stick. Ein Netzschalter zum Sparen von Strom des Nachts ist ebenfalls vorhanden. Die Bootzeit liegt bei ca 30 sec.

Die Gesamtoptik des Receivers ist hochwertig und fast schon edel verarbeitet.
Besonders praktisch sind die drei frei wählbaren Tunervarianten mit denen ihr z. B. bei einem LNB mit min. drei Ausgängen: Zwei Programme Aufnahme und Ein weiteres schauen könnt.

Befinden sich die Kanäle auf dem gleichen Transponder könnt ihr auch mehr Programme gleichzeitig aufnehmen.
Zusammenfassend: schneller 1,3 ghz Chip,flexible Linux-Box mit klarer Kaufempfehlung.

Im Lieferumfang des OCTAGON SF 3038 E2 HD Receiver  enthalten:
ist neben einer Kurzanleitung , das Netzteil, ein HDMI-Kabel, die Schräubchen zum Einbau der Festplatte, e-sata kabel für die Festplatte, die leichte Fernbedienung die gut in der Hand liegt und ein F-Anschlusskabel um F-Stecker an F-Stecker zu überbrücken,
sowie die Batterien für die Fernbedienung.

 

SpyCat Receiver mit Linux E2 Betriebssystem

spycatSpyCat Receiver

Der erste Receiver auf dem Markt mit einer Bluetooth 4.0 Verbindung sowie einer superschnellen  300 MBit/s Wifi Verbindung.
Ausgestattet ist der Spycat mit einem Leistungsstarkem BCM 7362 2K DIMIPS 750MHz Prozessor.
Mit 512 MB Flash und 512 MB DDR3 DRAM ist genug Arbeitsleistung und Platz für viele Plugins vorhanden.

Die Spycat Box ist ein echtes Multitalent und bietet viele Optionen für einen Receiver.

Ihr könnt durch das Aufrüsten eines Plug & Play Tuners einen weiteren Sattuner DVB-S oder /S2 einbauen(oder DVB-C/T2 – dieser Standard ist H.264 also der alte Standard der im Ausland funktioniert.

Für das neue dvb-t2 welches in Deutschland 2016 eingeführt wird ist der Standard h.265. Dieser ist mit dem aktuellen Tuner nicht zu empfangen.
Wir gehen ganz stark davon aus, das es rechtzeitig einen passenden Tuner geben wird.

Ihr könnt den Receiver also derzeit wahlweise in einen Twin-Receiver oder Combo Kabel/ DVB-T2 Receiver verwandeln.

Was kann der Spycat Receiver:
Mit der superschnellen 300Mbit WIFI Verbindung surft ihr sehr schnell und einfach im Internet. Streamen lässt sich auch tadellos durchführen. Das SAT>IP Protokoll wird beim SPYCAT Receiver auch unterstützt.

Mit Bluetooth kann die Verbindung zu Spiele-Controllern und Tastaturen völlig flexibel hergestellt werden.
Mit dem nächsten Update könnt ihr auch Daten per Bluetooth über Smartphone an den Receiver senden und auch der Anschluß einer Soundbar ist dann mit Bluetooth möglich.

Wir geben für den Receiver eine klare Kaufempfehlung, das Preis Leistungsverhältnis ist sehr gut.

Neuer Receiver: Red Eagle Twin Box LCD

sol_redeagle_twinbox_lcd_front_1_z1
Redeagle LCD Twin Box

Die Twin Box LCD von Red Eagle kommt mit einem aktuellen Broadcom 7362 Prozessor, der auch bei der Vu +Zero verwendet wird.

Die Vorteile gegenüber der Zero ist das Front-LCD-Display, ein zweiter Tuner-Steckplatz, und der 512mb Große Flash-Speicher gegenüber 256mb bei der Zero.

Im Auslieferungszustand ist bereits das beliebte 5.0 OPEN ATV Image vorinstalliert.

Auf der Fernbedienung sind die üblichen Features mit frei belegbaren Schnelltasten im oberen Bereich.
Ein Netzteil und ein HDMi Kabel sind ebenfalls vorhanden.

Auf der Vorderfront befinden sich der recht deutlich zu erkennende Standby-Schalter mit Lautstärkeregler und Programmwechsel tasten – das LCD Display auf dem das Bild des Fernsehers dupliziert werden kann, oder lediglich das Senderlogo einzublenden. Auf der Vorderseite ist ebenfalls ein Smart Card Reader angebracht. Ein USB-Steckplatz wurde seitlich eingebaut. (mehr …)

Wetek Play – Androidbox mit Kodi (XBMC)

Wetek Play IPTV ANDROID / KODI Box

Wer braucht diese Box oder WAS kann sie?
Die Box kann alles was ein Android-Tablet oder Smartphone kann und ihr könnt natürlich die Box zum Fernsehen nutzen. Alle Apps können über Google Play oder Apptoid installiert werden. Vorinstalliert sind ausser Apptoid auch Kodi ehemals XBMC.

Kodi ist als fester Bestandteil auf der Betriebssoftware implementiert. Das Verbinden der Box mit dem Internet kann per WIFI ohne zusätzliche Hilfsmittel oder per Netzwerkkabel erfolgen.

Auf Satking könnt ihr drei Varianten kaufen:
Wetek Play ohne Tuner
Wetek Play mit 2xDVB-C/T2 Tuner
Wetek Play mit 2xDVB-S2 Tuner

Neben dem Fernsehen könnt ihr mit der Wetek Play, im Internet surfen, skypen, Spiele spielen, und vieles mehr. Wenn man einen Wetek mit Tuner bestellt ist der Tuner im Lieferumfang in einer roten Folie eingepackt. Im Video zeigen wir den kinderleichten Einbau. (mehr …)

Kino-Feeling auf dem Wohnzimmersofa

Wer die neuesten Trends auf dem Gebiet der Unterhaltungselektronik sucht, wendet seine Schritte nicht unbedingt zuerst in Richtung auf die CeBit in Hannover. Denn dort stehen die Business-Anwender im Vordergrund, während die Popcorn-Fraktion eher auf den Messen jenseits des Atlantiks ihre Sehnsuchtsgeräte findet.

Dennoch wird auch der Liebhaber des Pantoffelkinos nicht ganz außen vor gelassen. AOC U3477PQU klingt nicht besonders aufregend, entpuppt sich aber bei näherem Hinschauen als 34-Zoll-Monitor im Kinoformat, also mit einem Bildverhältnis von 21:9. 3440×1440 Bildpunkte sind das, was sich hinter der Bezeichnung Ultrawide-QHD-Auflösung verbirgt. (mehr …)

tv_ultra_hd

Scharfe Bilder gefällig? – Oder eher nicht?

Seit nunmehr knapp fünf Jahren betätigt sich HD Plus, Tochtergesellschaft des Satellitenbetreibers SES, als Lieferant für HD-Versionen der größten deutschen Privatsender. Das kostenpflichtige Angebot wird von über 1,6 Millionen Dauerkunden genutzt, insgesamt werden etwa drei Millionen Haushalte zum Nutzerkreis gerechnet.
Das Geschäft lohnt sich für alle Seiten – die Privatsender können die Kosten für die Verbreitung ihrer Programme in HD-Qualität refinanzieren. Und SES verdient an der Vermietung von Transpondern, durch die der Empfang der HD-Bilder erst möglich wird.

HD wird zum „Ultra“
Die Unterhaltungstechnik schaffte inzwischen den Sprung vom HD zum Ultra-HD-Fernseher. Anlass für die Geschäftsführung von HD Plus über die Erweiterung des Angebotes auf Ultra-HD-Qualität nachzudenken. Bisher handelt es sich um Gedankenspiele, denn weder die technische Infrastruktur noch die von den Sendern zu liefernden Inhalte sind vorhanden. Von der technischen Seite dürfte SES diese Lücke schnell schließen können. Ob die Privatsender zucken, ist allerdings die Frage – denn es muss ein tragfähiges Geschäftsmodell gefunden werden, um die höheren Kosten auszugleichen. (mehr …)

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Youtube